Zahnärztliche Notdienste

Zahnarzt Notdienst Bayern

Den zahnärztlichen Notdienst gibt es in Bayern an allen Wochenenden, Feier- und Brückentagen rund um die Uhr. Den für den Notdienst eingeteilten Zahnarzt und die Sprechzeiten des zahnärztlichen Notdienstes in Bayern finden Sie auf:
www.notdienst-zahn.de

Einen echten Mehrwert bietet die App der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB), die sowohl für iPhones und iPads als auch für Android-Smartphones erhältlich ist. Wer am Wochenende oder an Feiertagen Zahnschmerzen hat, findet den nächsten zahnärztlichen Notdienst dank GPS-basierter Suche jetzt auch unterwegs.
zum Apple-Store       zum Google-Store

Zahnarzt-Zweitmeinung

Möchten Sie eine Zahnarzt-Zweitmeinung? Dann vereinbaren Sie einen Termin bei unserer Beratungsstelle in München oder Nürnberg.

Die KZVB auf Facebook

Besuchen Sie die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns doch auch mal auf Facebook


Wissenschaftlich abgesicherte Informationen zu Fluoridierungsmaßnahmen

fluoridhaltige Zahnpasta

Die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta ist eine der wirksamsten kariespräventiven Maßnahmen. Fluoride sind eines der weltweit am gründlichsten untersuchten Medikamente: In über 300.000 wissenschaftlichen Untersuchungen wurde bisher kein Hinweis auf eine etwaige Gefährdung der Gesundheit bei korrekter Einnahme gefunden. Der starke Kariesrückgang in Deutschland wird unter anderem auch der Fluoridanwendung zugeschrieben.
weiter zum PDF-Download von der Website der bzaek.de

Gnadenfrist für alte Versichertenkarte

Krankenversichertenkarte

Grundsätzlich gilt seit dem 1. Januar 2014 die elektronische Gesundheitskarte (eGK) als Versicherungsnachweis. Versicherte, die noch keine eGK besitzen, können übergangsweise bis Ende September 2014 die alte Krankenversichertenkarte in der Zahnarztpraxis vorlegen.
DZW.de: Wer 2014 ohne elektronische Gesundheitskarte kommt, muss den Versicherungsnachweis nachliefern

Rekordtief bei gezogenen Zähnen

In Deutschland werden so wenige Zähne gezogen wie seit Jahren nicht. Das geht aus dem Statistischen Jahrbuch 2013 der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) hervor. KZBV-Sprecher Reiner Kern sagte, diese Entwicklung gehe vor allem auf Präventionserfolge zurück.

Patienteninformation „Krebs der Mundhöhle“

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin hat im Auftrag der Kassen­ärztlichen Bundesvereinigung und der Bundesärztekammer eine Patienteninformation zum Thema „Krebs der Mundhöhle“ (PDF) entwickelt. Auf zwei Seiten klärt die Kurzinformation über Risikofaktoren und Anzeichen für Mundhöhlenkrebs auf. Interessierte finden hier wichtige Fakten und praktische Tipps. Grundlage ist die Patientenleitlinie „Mundhöhlenkrebs“ des Leitlinienprogramms Onkologie.

Parodontitis und Diabetes

Diabetiker leiden vermehrt unter Parodontitis und diese verstärkt den Diabetes. Deshalb sollten Diabetes-Patienten unbedingt ihren Zahnarzt über ihre Erkrankung informieren und regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt wahrnehmen.
Lesen Sie dazu das Interview von Dr. Michael Gleau mit dem Diabetesforscher Dr. Rüdiger Landgraf (Transparent 8/2012)

Dr. Raßhofer erläutert im aktuellen BZB die diabetische Stoffwechsellage


Im weltweiten Vergleich spitze

Mundgesundheit

Zwölfjäh­rige Kinder in Deutsch­land, Dänemark und Finn­land haben im welt­weiten Vergleich die gesündesten Zähne. Seit Jahren sinkt der Kariesbefall bei deutschen Kindern und Jugend­lichen. Auch bei den Sechs­jährigen geht Karies zurück, wenn auch lang­samer als bei den Älteren. Das liegt an der frühkindlichen Karies, die bereits bis zum dritten Lebens­jahr entstanden ist. Vor allem sozial benach­teiligte Kinder haben oft Karies.
lesen Sie mehr über die Zahnpflege bei Kindern in unserem Artikel

Den Heil- und Kostenplan endlich verstehen

Heil- und Kostenplan

Die Initiative proDente e.V. bringt eine Online-Anwendung und ein gedrucktes Faltblatt zur besseren Verständlichkeit des Heil- und Kostenplans heraus. Das Faltblatt und die Online-Anwendung sind sprachlich einfache und anschaulich bebilderte Hilfsmittel, die den Patienten in jeder Phase der Beratung durch den Zahnarzt unterstützen.
weiter zu prodente.de

Forscher belegen Zuverlässigkeit von Implantaten

Zahnersatz Implantate

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als eine halbe Million Zahnimplantate gesetzt. Wie zuverlässig sie sind, haben Forscher der Zahnmedizinischen Klinik der Universität Bern überprüft. Sie stellten den Implantaten ein gutes Zeugnis aus: 99 % aller überprüften Implantate hielten länger als zehn Jahre.
weiter zu zm-online.de

Was bringen Online-Beratungen?

Mann mit Tablet

Täglich gibt es mehr Möglichkeiten, sich medizinische Informationen im Internet zu besorgen. Vergleichsweise neu allerdings sind Angebote, bei denen Patienten ärztliche Beratung per Internet erhalten können. Einen kritischen Blick auf die neuen Angebote wirft die Sendung Notizbuch auf Bayern 2.
weiter zur br.de

Getränke für Kinder: Hauptsache süß?

Bubble Tea

Süße Erfrischungsgetränke wie das Trend-Getränk Bubble Tea enthalten oft sehr viel Zucker, manchmal auch Säuren. Verbraucherschützer warnen vor Gesundheitsrisiken bei häufigem Konsum.
weiter zu focus.de




Auch für das Milchgebiss ist süßer Tee in der Nuckelflasche eine Gefahr. Die Kinderzähne werden ständig von zuckerhaltiger Flüssigkeit umspült: paradiesische Bedingungen für Kariesbakterien. So leiden nach Angaben der Bundeszahnärztekammer schon 15% der Ein- bis Fünfjährigen unter Karies.
weiter zu lueckenlos.info (PDF-Datei)

Mit der richtigen Pflege Karies verhindern

Wer auf die richtige Ernährung und sorgfältige Mundhygiene achtet, schützt seine Zähne. Denn Bakterien bilden auf den Zähnen einen Biofilm, der gründlich entfernt werden muss.
weitere Informationen in der Frankfurter Rundschau
Experten-Tipps zur Zahnpflege gibt Professor Dr. Christoph Benz, Präsident der Bayerischen Landeszahnärztekammer, im Interview mit der TZ.
alle Tipps zur Zahnpflege in der tz-online.de

Bonuslächeln.de

www.bonuslaecheln.de

Haben Sie Fragen zum Bonusheft oder zu Festzuschüssen bei Zahnersatz? Auf unserer Internetseite www.bonuslaecheln.de finden Sie viele Informationen zu diesen und anderen Themen. Haben Sie trotzdem noch Fragen, dann rufen Sie unsere Patientenberatungsstelle an.

www.lueckenlos.info

Lückenlos - Das Patienten-Magazin der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen

Das Patienten-Magazin Ihrer Kassenzahnärztlichen Vereinigung mit vielen interessanten Beiträgen rund um das Thema gesunde und schöne Zähne
weiter





Krone - Brücke - Implantat

Für nahezu jeden Befund gibt es verschiedene Versorgungsmöglichkeiten. Eine Krone aus Gold, keramisch verblendet oder komplett aus Hochleistungskeramik? Eine Brücke oder lieber implantatgetragener Zahnersatz? Auf dieser Seite erhalten Sie eine Übersicht über die verschiedenen Zahnersatz- Formen, worin sie sich unterscheiden und was sie im einzelnen kosten.

weiter zum Zahnersatzberater

Parodontal-Screening

Parodontal-Screening Bild von prodente e.V.

Das Zahnfleisch entzündet sich schleichend und bleibt in diesem Zustand lange schmerzfrei. Regelmäßige Vorsorge ist deshalb sehr wichtig. Mit dem Parodontal-Screening kann Ihr Zahnarzt leicht feststellen, ob Ihr Zahnfleisch gesund ist.
weiter

Professionelle Zahnreinigung

Professionelle Zahnreinigung Bild von proDente e.V.

Um Zahnfleisch und Zähne auf Dauer fit zu halten, reicht das tägliche Zähneputzen allein allerdings nicht aus. Denn mit der Zahnbürste erreicht man maximal 70 Prozent der Zahnoberfläche. Die Pflege des Zahnzwischenraumes mit Hilfsmitteln wie Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten ist ebenso wichtig.
weiter

Neue Verkleidung mit Veneers

Neue Verkleidung mit Veneers Bild von proDente e.V.

Wenn beschädigte, zu kurze oder leicht schief stehende Zähne das Problem sind, kann diesem Makel mit Veneers abgeholfen werden.
Veneers sind hauchdünne Verblendschalen aus Keramik, die auf die Oberfläche der natürlichen Zähne geklebt werden. 
weiter

Ganz im Trend - Bleaching

Ganz im Trend - Bleaching Bild von proDente e.V.

Sind die Verfärbungen hartnäckig oder als Folge von Zahnwurzelbehandlungen bei einzelnen Zähnen aufgetreten, und kommen daher von innen, hilft oftmals das Bleichen (engl. Bleaching).
weiter