Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB)

versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen. Sie fühlt sich den bayerischen Zahnärzten, Kieferorthopäden und Kieferchirurgen, ihren Patienten und Praxisteams verpflichtet.

Der Service-Gedanke steht bei der KZVB im Mittelpunkt.
Als Körperschaft des öffentlichen Rechts repräsentiert die KZVB die Selbstverwaltung der bayerischen Vertragszahnärzte.

Sie unterliegt der Rechtsaufsicht des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege, entscheidet aber in eigener Zuständigkeit über ihre Angelegenheiten.

Die KZVB wird als Selbstverwaltungskörperschaft von ihren Mitgliedern, den bayerischen Vertragszahnärzten, finanziert.

 

Wir, die KZVB, sind:

  • 9.714 niedergelassene und angestellte Zahnärzte, Kieferorthopäden, Kieferchirurgen und Oralchirurgen in 7.137 Praxen (Stand: Juli 2013)
     
  • 24 Delegierte zur Vertreterversammlung
      
  • der Vorsitzende des Vorstands und sein Stellvertreter
     
  • zwei Geschäftsführer
     
  • 22 ehrenamtliche Referenten und Co-Referenten
     
  • 8 Vorsitzende der KZVB-Bezirksstellen mit 8 Stellvertretern
     
  • rund 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Dienststellen München und Nürnberg

 

Was tut die KZVB?

Wir tragen gesellschaftliche Verantwortung: Für die mehr als zehn Millionen gesetzlich krankenversicherten Patienten in Bayern stellen wir die flächendeckende zahnmedizinische Versorgung sicher. Diese Bedarfsplanung wird ständig aktualisiert und für Niederlassungsberatungen herangezogen.

Wir regeln über unsere Bezirksstellen den zahnärztlichen Notdienst im Freistaat.

Wir sichern die Qualität der zahnärztlichen Versorgung. Die Leistungen der Zahnärzte werden unter fachlichen und wirtschaftlichen Aspekten nach vom Gesetzgeber vorgegebenen Rahmenbedingungen geprüft. Davon profitieren sowohl die Zahnärzte als auch die Patienten. In Streitfällen kann die KZVB meist erfolgreich vermitteln.

Wir vertreten die Interessen der bayerischen Vertragszahnärzte, Kieferorthopäden, Kieferchirurgen und deren Patienten gegenüber der Öffentlichkeit, unserer Aufsichtsbehörde, den Gesetzlichen Krankenkassen und den weiteren Akteuren im Gesundheitswesen. Wir beraten Ministerien, Behörden und Gesetzgeber in allen Fragen zahnärztlicher Gesundheitspolitik.

Wir verhandeln regelmäßig mit den Krankenkassen über den Leistungsumfang und die Honorierung vertragszahnärztlicher Behandlungen in Bayern.

Wir rechnen die Leistungen unserer Mitglieder schnell und unkompliziert mit den Krankenkassen ab.

Wir beraten unsere Mitglieder in Fragen des Vertragszahnarztrechts und des Sozialrechts.

Wir sind kompetenter Ansprechpartner für die Praxen in punkto Abrechnung.

Wir beantworten Fragen zur Zahnarztrechnung und zum Heil- und Kostenplan. Patienten können sich an unsere Beratungsstelle wenden. Die Beratung ist kostenlos.

Wir sind Anlaufstelle für Patienten, um eine zweite Meinung vom Zahnarzt einzuholen. Auch diese Leistung ist ein kostenloser Service der KZVB.

Wir informieren und kommunizieren offen und klar gegenüber unseren Mitgliedern und ihren Teams, Patienten, Medien, Politik, Aufsicht, Krankenkassen und anderen Heilberufen.

zurück zur Homepage

 

Welche Ziele hat die KZVB?

Wir setzen uns ein für:

  • eine qualitativ hochwertige zahnmedizinische Versorgung in ganz Bayern, inklusive Notdiensten
     
  • ein starkes Vertrauen der Patienten, Mitarbeiter, Medien, Politik und Krankenkassen in die bayerischen Zahnärzte, Kieferorthopäden und Kieferchirurgen
     
  • gute Arbeitsbedingungen für unsere Mitglieder und ihre Angestellten in freien Praxen
     
  • eine angemessene, zeitnahe Honorierung zahnmedizinischer Behandlungen

    Die KZVB auf Wikipedia

    Die KZVB auf Facebook