Berufspolitische Bildung

Zahnarzt Walter Wanninger

Dr. Elisabeth Müller

Zahnarzt
Walter Wanninger
Referent für Berufspolitische Bildung

Dr. Elisabeth Müller
Co-Referentin

Melanie Pantschur
Leiterin
Berufspolitische Bildung
Telefon:
089 72401-491
Fax:
089 72401-493


Die Gewinnung des standespolitischen Nachwuchses ist eines der wichtigsten Ziele des Referats Berufspolitische Bildung. Es arbeitet dabei eng mit der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) und den andereren Referaten der KZVB zusammen und vermittelt jungen Kolleginnen und Kollegen, die sich standespolitisch engagieren wollen, die Grundlagen für ihre spätere Tätigkeit.

Die Berufspolitische Bildung gliedert sich in eine inhaltlich strukturierte Reihe von Basis-Kursen für "Einsteiger" und einzelnen TOP-Kursen für die "fortgeschrittenen" Standespolitiker.

Die Basis-Kurse bestehen aus elf Seminaren, die einzeln oder auch als Gesamtpaket gebucht werden können.

Themenübersicht
 

  • Aufgaben und Organisation der BLZK und KZVB
  • Meinungs- und Entscheidungsfindungen in der Berufspolitik
  • Grundlagen der Rhetorik
  • Management in der Berufspolitik
  • Europäische Gesundheitspolitik und Gesundheitssysteme
  • Moderation und Präsentation
  • Grundlagen der Sozialpolitik
  • Volkswirtschaft für Standespolitiker
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit


Aktueller Terminplan Basis-Kurse


Die TOP-Kurse beinhalten Schwerpunktthemen aus den Bereichen Standespolitik, Betriebs- und Volkswirtschaft sowie Rhetorik.

Themenübersicht

  • Gesundheitsökonomie und Gesundheitspolitik
  • Marketing und Berufspolitik
  • Qualitätsmanagement
  • Personalmanagement
  • Dialektik
  • Zeitmanagement
  • Rhetorik intensiv
  • Medientraining
  • Der Zahnarzt als Unternehmer
  • Lebensplanung (Burn-out)
  • Neurolinguistisches Programmieren (NLP)
  • Motivation

Der Terminplan TOP-Kurse ist in Vorbereitung.

 

Die Veranstaltungen zur Berufspolitischen Bildung werden von BLZK und KZVB angeboten und von der Europäischen Akademie für zahnärztlichen Fort- und Weiterbildung der BLZK (eazf) GmbH im Auftrag der Körperschaften betreut.

Mehr Informationen auf www.eazf.de