Zahnärztliche Notdienste

Zahnarzt Notdienst Bayern

Den zahnärztlichen Notdienst gibt es in Bayern an allen Wochenenden, Feier- und Brückentagen rund um die Uhr. Den für den Notdienst eingeteilten Zahnarzt und die Sprechzeiten des zahnärztlichen Notdienstes in Bayern finden Sie auf:
www.notdienst-zahn.de

Einen echten Mehrwert bietet die App der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB), die sowohl für iPhones und iPads als auch für Android-Smartphones erhältlich ist. Wer am Wochenende oder an Feiertagen Zahnschmerzen hat, findet den nächsten zahnärztlichen Notdienst dank GPS-basierter Suche jetzt auch unterwegs.
zum Apple-Store       zum Google-Store

> Infos & Angebote der Kassenzahnärztlichen Vereinigungen:


Zahnarzt-Zweitmeinung

Möchten Sie eine Zahnarzt-Zweitmeinung? Dann vereinbaren Sie einen Termin bei unserer Beratungsstelle in München oder Nürnberg.

Fragen zum Bonusheft?

www.bonuslaecheln.de

Haben Sie Fragen zum Bonusheft oder zu Festzuschüssen bei Zahnersatz? Auf unserer Internetseite www.bonuslaecheln.de finden Sie viele Informationen zu diesen und anderen Themen. Zu den häufigsten Fragen zählen das richtige Vorgehen bei Verlust des Bonusheftes, fehlenden Stempeln sowie dem Umzug von Patient oder Zahnarzt, teilt die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung mit. Deswegen hat sie eine Patienteninformation zum Thema Bonusheft erstellt.

Haben Sie trotzdem noch Fragen? Dann rufen Sie unsere Patientenberatungsstelle an.

Den Heil- und Kostenplan endlich verstehen

Heil- und Kostenplan

Wenn Sie Zahnersatz benötigen, erstellt Ihr Zahnarzt einen sogenannten Heil- und Kostenplan (HKP), der dokumentiert, wie die Behandlung aussehen soll und welche Kosten voraussichtlich entstehen. Erläuterungen zum HKP gibt es in einer Patientenbroschüre der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung
weiter zur Website der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung

Die Initiative proDente e.V. bringt eine Online-Anwendung und ein gedrucktes Faltblatt zur besseren Verständlichkeit des Heil- und Kostenplans heraus. Das Faltblatt und die Online-Anwendung sind sprachlich einfache und anschaulich bebilderte Hilfsmittel, die den Patienten in jeder Phase der Beratung durch den Zahnarzt unterstützen.
weiter zu prodente.de

> Zahnmedizinische Infos:


Patientenwebsite der Bayerischen Landeszahnärztekammer

Unter www.zahn.de finden Patienten fachlich fundierte, neutrale und unabhängige Informationen zur Zahn- und Mundgesundheit. Dem Websitebesucher stehen eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung, so kann man den richtigen Ansprechpartner zu zahnmedizinisch-fachlichen Themen finden, Informationsmaterial herunterladen, Fragen im Patientenforum stellen, die Mediathek durchforsten oder das Wissen zu Zahnthemen testen.

Patienten-Info in Arabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Tigrinya und Türkisch

Das Referat Patienten der Bayerischen Landeszahnärztekammer hat vier Infoblätter für Patienten zu den Themen „Gesunde Kinderzähne“, „Mundhygiene zu Hause“, „Parodontitis“ und „Zähne und Allgemeingesundheit“ übersetzen lassen. Sie können die Infoblätter in den Fremdsprachen EnglischArabisch, Bulgarisch, Englisch, Farsi, Französisch, Rumänisch, Tigrinya* und Türkisch unter www.blzk.de herunterladen.

* Tigrinya ist (neben anderen Sprachen) eine der Nationalsprachen Eritreas und Arbeitssprache im äthiopischen Regionalstaat Tigray.

Patienten-Magazin: www.lueckenlos.info

Das Patienten-Magazin Ihrer Kassenzahnärztlichen Vereinigung mit vielen interessanten Beiträgen rund um das Thema gesunde und schöne Zähne
weiter

Als Krebspatient zum Zahnarzt

Die Diagnose Krebs belastet. Innerhalb kurzer Zeit stehen zudem viele Entscheidungen zur Behandlung an. Warum es sich lohnt, ausgerechnet jetzt an die Gesundheit von Mund und Zähnen zu denken, erläutert das neue Faltblatt „Als Krebspatient zum Zahnarzt. So schützen Sie Zähne und Zahnfleisch während der Krebsbehandlung“, das Sie unter diesem Link als PDF laden können.

Patienteninformation „Krebs der Mundhöhle“

Das Ärztliche Zentrum für Qualität in der Medizin hat im Auftrag der Kassen­ärztlichen Bundesvereinigung und der Bundesärztekammer eine Patienteninformation zum Thema „Krebs der Mundhöhle“ (PDF) entwickelt. Auf zwei Seiten klärt die Kurzinformation über Risikofaktoren und Anzeichen für Mundhöhlenkrebs auf. Interessierte finden hier wichtige Fakten und praktische Tipps. Grundlage ist die Patientenleitlinie „Mundhöhlenkrebs“ des Leitlinienprogramms Onkologie.

Parodontitis und Diabetes

Diabetiker leiden vermehrt unter Parodontitis und diese verstärkt den Diabetes. Deshalb sollten Diabetes-Patienten unbedingt ihren Zahnarzt über ihre Erkrankung informieren und regelmäßige Kontrolluntersuchungen beim Zahnarzt wahrnehmen.
Lesen Sie dazu das Interview von Dr. Michael Gleau mit dem Diabetesforscher Dr. Rüdiger Landgraf (Transparent 8/2012)

Dr. Raßhofer erläutert im Bayerischen Zahnärzteblatt die diabetische Stoffwechsellage

Wissenschaftlich abgesicherte Informationen zu Fluoridierungsmaßnahmen

fluoridhaltige Zahnpasta

Die Verwendung fluoridhaltiger Zahnpasta ist eine der wirksamsten kariespräventiven Maßnahmen. Fluoride sind eines der weltweit am gründlichsten untersuchten Medikamente: In über 300.000 wissenschaftlichen Untersuchungen wurde bisher kein Hinweis auf eine etwaige Gefährdung der Gesundheit bei korrekter Einnahme gefunden. Der starke Kariesrückgang in Deutschland wird unter anderem auch der Fluoridanwendung zugeschrieben.
weiter zum PDF-Download von der Website der bzaek.de

Forscher belegen Zuverlässigkeit von Implantaten

Zahnersatz Implantate

In Deutschland werden jedes Jahr mehr als eine halbe Million Zahnimplantate gesetzt. Wie zuverlässig sie sind, haben Forscher der Zahnmedizinischen Klinik der Universität Bern überprüft. Sie stellten den Implantaten ein gutes Zeugnis aus: 99 % aller überprüften Implantate hielten länger als zehn Jahre.
weiter zu zm-online.de

> Links zu weiteren Websites und Social Media:


Die KZVB auf Facebook

Besuchen Sie die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns auf Facebook