Erster Zahnarztbesuch

Zahnpflege mit kleinen Kindern

Gesunde Milchzähne haben eine besondere Funktion bei der Sprachentwicklung, beim Kauen, als Platzhalter für die bleibenden Zähne und für eine gesunde psychosoziale Entwicklung der Kinder. Deshalb sollte schon für Kleinkinder ein regelmäßiger Besuch beim Zahnarzt ganz selbstverständlich sein.
weiter zu RP ONLINE

Wenn Mama oder Papa "Angsthasen" sind...

Kinderbehandlung


dann können sie - oft unbewusst - ihre eigenen Ängste auf das Kind übertragen, bevor es eine Zahnarztpraxis überhaupt zum ersten mal von Innen gesehen hat. Das kann schon dadurch geschehen, das dem Kind vor seinem ersten Zahnarztbesuch erzählt wird, es brauche keine Angst zu haben und bestimmt werde es schon nicht so schlimm.

Das geht aber auch anders und viel besser, wenn Ihr Kind den Zahnarzt und sein Team bereits gegen Ende des ersten Lebensjahres einfach mal kennen lernt. Nehmen Sie Ihr Kind zum Beispiel zu einem Ihrer Prophylaxe-Termine mit.

Ganz entspannt zum Zahnarzt

Informieren Sie Ihren Zahnarzt und sein Team darüber, dass Sie Ihr Kind mitbringen wollen. Dann kann man sich in der Praxis darauf einstellen und dem künftigen kleinen Patienten Aufmerksamkeit und Zeit schenken. Jede Praxis ist nach vorheriger Absprache gerne dazu bereit.

Beim entspannten Besuch auf dem Schoß von Mama oder Papa kann Ihr Kind sich an die Räume und Geräusche gewöhnen, den Zahnarztstuhl und Instrumente erkunden, oder das Lieblingskuscheltier auf den Zahnarztstuhl setzen und den Zahnarzt nachschauenlassen, ob bei Teddy und Co. alles in Ordnung ist. So kommen  Ängste bei Kindern erst gar nicht auf und Sie legen einen wichtigen Grundstein für gesunde und schöne Zähne Ihres Kindes.

Viele nützliche Infos rund um die Kinderzahnpflege gibt es auch bei
zahnwissen.de