Stichwortregister



Buchstabe: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stichwörter I:

IQWIG



IQWIG

§§ 139 a ff SGB V

Wer den Begriff IQWiG für ein neues Erfrischungsgetränk oder die Bezeichnung eines soeben entdeckten Virus hält, liegt gründlich falsch. Hinter dieser Kurzbezeichnung steht das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, das der Gemeinsame Bundesausschuss nach § 139 a SGB V gegründet hat. Hierzu hat der Gemeinsame Bundesausschuss zunächst am 1. Juni 2004 eine Stiftung des privaten Rechts mit dem Namen „Stiftung für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen“ als Trägerin des gleichnamigen Instituts gegründet. Das Institut soll zu Fragen von grundsätzlicher Bedeutung für die Qualität und die Wirtschaftlichkeit der im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung erbrachten Leistungen insbesondere auf folgenden Gebieten tätig werden:

 

  • Recherche, Darstellung und Bewertung des aktuellen medizinischen Wissenstandes zu diagnostischen und therapeutischen Verfahren bei ausgewählten Krankheiten,
  • Erstellung von wissenschaftlichen Ausarbeitungen, Gutachten und Stellungnahmen zu Fragen der Qualität und Wirtschaftlichkeit der im Rahmen der gesetzlichen Krankenversicherung erbrachten Leistungen unter Berücksichtigung alters-, geschlechts- und lebenslagenspezifischer Besonderheiten,
  • Bewertung evidenzbasierter Leitlinien für die epidemiologisch wichtigsten Krankheiten,
  • Empfehlungen zu Disease-Management-Programmen,
  • Bewertung des Nutzens von Arzneimitteln,
  • Bereitstellung von für alle Bürgerinnen und Bürger verständlichen allgemeinen Informationen zur Qualität und Effizienz in der Gesundheitsversorgung.

 

Neben dem Stiftungsrat und dem Stiftungsvorstand besteht noch ein 30-köpfiges Kuratorium sowie ein wissenschaftlicher Beirat, der sich aus bis zu sechs Wissenschaftlern zusammensetzt.