Christian Hinz: „Skulpturen“

Neue Ausstellung der Reihe „Brückenschlag – Kunst im Zahnärztehaus“

München, 10. Juli 2008: „Skulpturen“ heißt die neue Ausstellung der Reihe Brückenschlag – Kunst im Zahnärztehaus“. Christian Hinz, profilierter Münchner Bildhauer, präsentiert seine Skulpturen vor dem Eingang, im Hauptfoyer und im Garten des Münchner Zahnärztehauses. Bereits zum vierten Mal stellt damit ein Künstler im Zahnärztehaus seine Werke aus.

Christian Hinz zählt zu den profilierten Künstlern Münchens, die sich durch ihren Beitrag zur Gegenwartskunst erfolgreich positionieren konnten. In seinen Skulpturen transponiert er häufig architektonische Grundmuster wie Fassadenanordnungen, Fensteröffnungen, Reihungen. Viele Arbeiten bilden eine Synthese von architektonischen Bildvorstellungen und abstrakter Konstruktion. Ein bevorzugtes Material, mit dem der Bildhauer massive Arbeiten vor Ort im Steinbruch realisiert, ist Donaukalk. Für die hier gezeigte Ausstellung wählte er sieben exemplarische Skulpturen zwischen 1991 und 2000 und fertigte für den Platz vor dem Haupteingang des Gebäudes eine neue großformatige Außenskulptur aus Kalkstein von über drei Metern Länge mit dem Titel „Bridge.“

Künstlern eine Plattform geben

Die Ausstellungsreihe „Brückenschlag“ ist eine gemeinsame Veranstaltung der Bayerischen Landeszahnärztekammer (BLZK) und der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB). Mit Unterstützung des Berufsverbands Bildender Künstler München und Oberbayern e.V. (BBK) gibt sie Künstlerinnen und Künstlern ein Forum zur Präsentation ihrer Werke. Mit dem „Brückenschlag“ soll die Verbindung der bayerischen Zahnärzte mit den Freien Berufen auch über die Heilberufe hinaus sichtbar gemacht werden. Parallel zu den „Skulpturen“ von Christian Hinz läuft im Zahnärztehaus weiterhin die Ausstellung „Fotobilder“, mit Arbeiten von Klaus von Gaffron, die im September 2007 eröffnet wurde. In der Reihe „Brückenschlag“ präsentierten bereits Horst Thürheimer (2004), Barbara Bernrieder, TOBEL, Valley und Franz Ferdinand Wörle (2006) ihre Werke.

Die Ausstellungen „Skulpturen“ von Christian Hinz und „Fotoarbeiten“ von Klaus von Gaffron laufen bis Juli 2009. Die Werke sind von Montag bis Freitag von 10.00 bis 16.00 Uhr im Münchner Zahnärztehaus und im Außenbereich, Fallstraße 34, zugänglich (außer an Feiertagen sowie in den bayerischen Schulferien).

Kontakt:
Isolde M. Th. Kohl,
Bayerische Landeszahnärztekammer
Telefon: 089 72480-106, E-Mail: ikohl@blzk.de

Julika Sandt,
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns
Telefon 089 72401-184, E-Mail: j.sandt(at)kzvb.de

Bilder zur Vernissage


Für Rückfragen:

Julika Sandt
Pressesprecherin
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns
Fallstraße 3481369 München
Tel.: 089 72401-184
E-Mail: j.sandt(at)kzvb.de

zurück zur Homepage