Gesellschaftliche Verantwortung ernst nehmen

Bayerischer Ministerpräsident besucht KZVB

Thema beim heutigen Besuch von Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein bei der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB) waren der Gesundheitsfonds und die Budgetierung zahnerhaltender Maßnahmen.

Beckstein erklärte, bei der Verabschiedung des Gesundheitsfonds sei unklar gewesen, wie viel Geld durch den Fonds aus Bayern abfließen wird. "Ich bin der Meinung, dass der Fonds nur kommen kann, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind. Damit ist die Bundesgesundheitsministerin noch erheblich in Verzug", so der Ministerpräsident zu den anwesenden Zahnärzten. Gleichzeitig kritisierte der Vorsitzende des Vorstandes der KZVB, Dr. Janusz Rat, die Ausgabenbegrenzungen im Gesundheitswesen mit ihren vielfältigen Auswirkungen.

Anlass des Besuchs war die Unterstützung einer humanitären Aktion durch die KZVB. Bei einer Kunstauktion zugunsten von Peter Maffays Projekt „Begegnungen – eine Allianz für Kinder“ hatte die KZVB ein Bild des Künstlers Herman ersteigert. Beckstein hatte das Bild an der Außenkante signiert. Bei der Versteigerung sagte er spontan zu, die KZVB zu besuchen und das Bild aufzuhängen. Heute hat er sein Versprechen eingelöst.

Rat bedankte sich beim Ministerpräsidenten und betonte, wie wichtig es sei, „dass sich Politiker, Institutionen, Organisationen und Unternehmen für sozial Schwache einsetzen.“ Der Vorsitzende der KZVB hob auch das vielfältige soziale Engagement der Körperschaft hervor, beispielsweise bei der Franz Beckenbauer Stiftung und bei der Münchner-Kindl-Stiftung.

Darüber hinaus wies Rat auf die gesellschaftspolitische Rolle der KZVB hin. Die KZVB unterstützt Prophylaxemaßnahmen bei Kindern und Jugendlichen unter anderem durch ein starkes Engagement bei der Landesarbeitsgemeinschaft Zahngesundheit (LAGZ). Vor allem aber stellt die KZVB die flächendeckende und qualitativ hochwertige zahnmedizinische Versorgung der bayerischen Bevölkerung sicher.

Julika Sandt
Pressesprecherin
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns
Fallstraße 34
81369 München
Tel.: 089 72 401-184
E-Mail: j.sandt(at)kzvb.de

zurück zur Startseite