KZVB unterstützt Forderung der AOK Bayern nach länderspezifischen Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds

Dr. Janusz Rat
Dr. Janusz Rat

Zur Forderung der AOK Bayern nach länderspezifischen Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds erklärt der Vorsitzende des Vorstands der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Bayerns (KZVB), Dr. Janusz Rat:


„Die KZVB begrüßt das Eingeständnis der AOK Bayern, dass sie zu wenig Geld aus dem Gesundheitsfonds zugewiesen bekommt. Wir spüren Tag für Tag, unter welchen finanziellen Zwängen die AOK Bayern offensichtlich steht. Es ist aber für eine Vertragspartnerschaft nicht förderlich, wenn der Handlungsspielraum eines Partners gegen Null tendiert. Es ist auch inakzeptabel, dass die AOK Bayern versucht, bei den Zahnärzten das Geld zurückzuholen, das ihr durch den Gesundheitsfonds entzogen wird. Wir unterstützen deshalb die Forderung der AOK Bayern nach länderspezifischen Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds. Die Praxiskosten sind in Bayern nun einmal höher als in manch anderem Bundesland.“

 

Leo Hofmeier
Pressesprecher
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns                 
Fallstr. 34
81369 München
Tel.: 089 72401-184
E-Mail: l.hofmeier(at)kzvb.de