Nur noch zahnärztliche Notversorgung in Passau

Die meisten Praxen mussten den Betrieb einstellen


In der Stadt Passau gibt es derzeit nur noch eine zahnärztliche Notversorgung. Darauf weist die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns hin.

Die meisten Praxen in der Dreiflüsse-Stadt mussten den Betrieb einstellen. Grund ist die Unterbrechung der Trinkwasserversorgung.

Derzeit übernehmen folgende Praxen die Versorgung von Schmerzpatienten:

MKG-Praxis Kohlbruck, Dr.-Emil-Brichta-Straße 5, 94036 Passau,
Tel.: 0851 / 7 56 11 23

Dr. Thomas Horsch, Georg-Knon-Straße 15, 94121 Salzweg,
Tel.: 0851 / 4 31 26

MKG-Praxis Dr. Dietmair, Passauerstr. 31, 94081 Fürstenzell,
Tel.: 0 85 02 / 91 86 24

In vielen anderen Praxen sind die Telefone besetzt.

Wann der Betrieb wieder aufgenommen werden kann, ist unklar.

Die bisherige Notdiensteinteilung, die auf der Internetseite www.notdienst-zahn.de sowie in der Lokalpresse veröffentlicht wurde, hat aufgrund des Hochwassers keine Gültigkeit mehr.



Leo Hofmeier

Leiter der Pressestelle
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns                 
Fallstraße 34
81369 München
Tel.: 089 72401-184
E-Mail: l.hofmeier(at)kzvb.de
www.facebook.com/KZVBayerns