Zahnärzte liefern Spitzenqualität

KZVB weist Vorwürfe des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen zurück

München, 6. Mai 2014 – Die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) weist die Vorwürfe des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) zu Behandlungsfehlern durch Zahnärzte entschieden zurück.

Der MDK hatte im Zusammenhang mit der Vorstellung seiner Jahresstatistik für 2013 erklärt: „Im Verhältnis zur Zahl der Vorwürfe werden die meisten Behandlungsfehler […] in der Zahnmedizin bestätigt.“ Grundlage dieser Aussage sind 1454 gemeldete Behandlungsfehler, von denen 467 bestätigt wurden.

„Angesichts von mehr als 60 Millionen zahnerhaltenden Behandlungen, die jedes Jahr bei gesetzlich versicherten Patienten in Deutschland durchgeführt werden, sind 1454 Beanstandungen wahrlich kein Grund, die Zahnärzte an den Pranger zu stellen“, betonte der Vorsitzende der KZVB Dr. Janusz Rat. Die „Fehlerquote“ liege, wenn man die Zahlen des MDK zugrunde lege, bei unter einem Promille.

Die hohe Qualität der zahnärztlichen Versorgung belegen auch eigene Zahlen der KZVB. So wurden im Jahr 2013 durch die bayerischen Vertragszahnärzte 1.265.100 Zahnersatzbhandlungen durchgeführt. Bei 1802 Behandlungen wurde durch unabhängige Gutachter ein Mangel festgestellt. Damit liegt auch bei Zahnersatz die Mängelquote im Promillebereich.

„Es ist hochgradig unseriös, wenn der MDK beispielsweise 121 Behandlungsfehler bei Karies dafür verwendet, die Zahnärzte in die Top 10 der Pfuscher aufzunehmen. Jedem Statistiker stellen sich angesichts dieser Datenbasis die Haare zu Berge. Wir fordern den MDK auf, die Patienten in Deutschland nicht weiter zu verunsichern. Die Zahlen des MDK sind ein Beleg für die gute Arbeit der Zahnärzte. Eine Erfolgsquote von über 99,9 Prozent kann sich mehr als sehen lassen. Die deutschen Zahnärzte liefern Spitzenqualität und das, obwohl die Ausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung für diesen Bereich seit Jahren zurückgehen“, so Rat.




Leo Hofmeier

Leiter der Pressestelle
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns                 
Fallstraße 34
81369 München
Tel.: 089 72401-184
E-Mail: l.hofmeier(at)kzvb.de
www.facebook.com/KZVBayerns