Ein Aushängeschild für den gesamten Berufsstand

KZVB gratuliert Ernst Binner zum Bayerischen Gesundheitspreis
 
München, 18. November 2015 – Ein Projekt, das der Straubinger Zahnarzt Ernst Binner ins Leben gerufen hat, erhielt gestern den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis. Aus Sicht der KZVB ist Binner ein Aushängeschild für den gesamten Berufsstand. Der KZVB-Vorsitzende Dr. Janusz Rat war persönlich bei der Preisverleihung zugegen und gratulierte stellvertretend für alle bayerischen Vertragszahnärzte.

Ziel des Straubinger Projekts ist die Verbesserung der zahnärztlichen Versorgung in Senioren- und Behinderteneinrichtungen. Dabei arbeiten der Zahnärztliche Bezirksverband (ZBV) Niederbayern und das Bayerische Rote Kreuz (BRK) Hand in Hand. Das BRK stellt für die Behandlung von immobilen Patienten einen Rettungswagen zur Verfügung, der entsprechend umgerüstet wird. Dadurch können auch in Pflegeheimen, die keinen Behandlungsstuhl haben, zahnmedizinische Behandlungen durchgeführt werden. Die Patienten werden auf einer mobilen Trage zum Fahrzeug gebracht und vor Ort versorgt. Das erspart ihnen die Belastung eines Transports in eine Zahnarztpraxis.

Die bayerische Gesundheitsministerin Melanie Huml zeigte sich sehr beeindruckt von den Bemühungen des ZBV Niederbayern und des BRK.

„Gesundheit und Pflege sind existenzielle Themen, die uns auch alle persönlich berühren“, schreibt sie in ihrem Grußwort zum Gesundheitspreis. Jeder könne in die Situation geraten, Hilfe zu benötigen oder für einen nahestehenden Menschen verantwortlich zu sein, der Pflege brauche.

Insgesamt wurden 163 Projekte für den Bayerischen Gesundheits- und Pflegepreis eingereicht, der dieses Jahr zum ersten Mal verliehen wurde. Drei mit jeweils 5.000 Euro dotierte Preise wurden vergeben.





Für Rückfragen:

Tobias Horner

Stv. Leiter der Pressestelle
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns                 
Fallstraße 34
81369 München
Tel.: 089 72401-214
E-Mail: t.horner(at)kzvb.de
www.facebook.com/KZVBayerns