Machtwechsel in der KZVB

Klare Mehrheit für den FVDZ in der neuen Vertreterversammlung

München, 25. Juli 2016 – In der KZVB zeichnet sich ein Machtwechsel ab. Der FVDZ Bayern erhielt bei der Wahl zur Vertreterversammlung (VV) mit drei regionalen Listen 58,9 Prozent der Stimmen. Der Verband Zukunft Zahnärzte Bayern (ZZB), der bisher den Vorstand stellt, kam nur auf 34,5 Prozent. Das neu gegründete "Team Bayern" bekam 6,6 Prozent der Stimmen.

Die Sitzverteilung erfolgte nach dem Verhältniswahlrecht. Die Liste „FVDZ und regionale Vereine Mittel-, Ober- und Unterfranken“ erhielt acht Sitze, die „Liste FVDZ und regionale Vereine München und Schwaben“ erhielt vier Sitze, die „Liste FVDZ und regionale Vereine Oberbayern/Oberpfalz/Niederbayern“ ebenfalls vier Sitze. Diese drei Listen streben eine Fraktionsgemeinschaft an. Damit hätten sie künftig 16 Sitze in der 27-köpfigen Vertreterversammlung. ZZB stellt zehn Delegierte, und das "Team Bayern" einen.

Die neue VV tritt Ende November erstmals zusammen und wählt dann einen neuen Vorstand, der ab dem 1. Januar 2017 die Geschäfte in der KZVB führen wird.

Der KZVB-Vorsitzende Dr. Janusz Rat gratuliert dem FVDZ Bayern zu seinem Wahlerfolg und wünscht ihm eine glückliche Hand für die „großen Herausforderungen, die vor ihm liegen“. Er habe zusammen mit seinen Mitstreitern von ZZB in den vergangenen zwölf Jahren das Bestmögliche für die bayerischen Vertragszahnärzte erreicht und hinterlasse ein gut bestelltes Haus. Wenn die Wähler sich für einen Wechsel entschieden haben, müsse man das respektieren, so Rat.

 


Endergebnisse

Stimmenanteile in Prozent (%)
Sitzverteilung
Vertreterversammlung: Delegierte

 

Sitzzuteilung - Listen
Liste 1
Liste 2
Liste 3
Liste 4
Liste 5

Für Rückfragen:
Leo Hofmeier

Leiter der Pressestelle
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns                 
Fallstraße 34
81369 München
Tel.: 089 72401-184
E-Mail: l.hofmeier(at)kzvb.de
www.facebook.com/KZVBayerns