Das Christkind kann kommen

Zahnärztlicher Notdienst auch an den Feiertagen gesichert

München, 18.12.2019 – Nüsse, Stollen und Plätzchen setzen den Zähnen ganz schön zu. Wenn an Weihnachten eine Brücke bricht oder ein anderes Zahn-Malheur passiert, dann ist das zwar ärgerlich, aber kein Grund zur Sorge: Der zahnärztliche Notdienst ist auch an den Feiertagen sichergestellt. Darauf weist die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns (KZVB) hin.

Wer an Weihnachten, Silvester oder Neujahr Zahnschmerzen bekommt, findet den für den Notdienst eingeteilten Zahnarzt in seiner Nähe sowie die Sprechzeiten über die Internetseite www.notdienst-zahn.de. Praktischerweise erscheint neben der Adresse auch gleich ein Kartenausschnitt, um den Patienten die Anfahrt zu erleichtern. Auch die meisten Lokalzeitungen und Anzeigenblätter veröffentlichen die Telefonnummern der Notdienst-Praxen.

Da viele Praxen zwischen den Feiertagen geschlossen haben, ist auch für diese Zeit ein Notdienst eingeteilt. Nähere Informationen dazu sind ebenfalls auf der Seite www.notdienst-zahn.de abrufbar.

„Die bayerischen Zahnärzte nehmen ihren Sicherstellungsauftrag auch an den Feiertagen ernst“, betont der KZVB-Vorsitzende Christian Berger.

 


Für Rückfragen:

Tobias Horner
Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns           
Stv. Leiter der Pressestelle     
Telefon: 089 72401-214
Fax: 089 72401-276
E-Mail: t.horner(at)kzvb.de
www.kzvb.de, www.facebook.com/KZVBayerns