Abrechnung transparent


In dieser Reihe beantworten Barbara Zehetmeier und Ramona Kalhofer knifflige Abrechnungsfragen.

Aktueller Abrechnungstipp:
 

Abrechenbarkeit der Bema-Nr. 89

Die Beschreibung der Bema-Nr. 89 lautet: „Beseitigung grober Artikulations- und Okklusionsstörungen vor Eingliederung von Prothesen und Brücken: Eine Leistung nach Nr. 89 kann nur einmal je Heil- und Kostenplan abgerechnet werden. Sie kann nicht für das Einschleifen zur Aufnahme von Halte- und Stützvorrichtungen abgerechnet werden. Sie kann auch neben Leistungen nach den Nrn. 91 und 92 abgerechnet werden.“

Artikel aus dem BZBplus 1/2020


Haben Sie Abrechnungsthemen, die transparent dargestellt werden sollen? 
Schreiben Sie uns bitte eine Mail oder schicken ein Fax an 089 724 01-336.
E-Mail: b.zehetmeier(at)kzvb.de oder r.kalhofer(at)kzvb.de


Alle bisher veröffentlichten Abrechnungstipps: