Rote Mappe

Rote Abrechnungsmappe als PDF-Datei

Als Alternative zur Website-Version der Roten Mappe können Sie ein PDF laden:

PDF-Datei (5 MB)

Website-Version der Roten Mappe

Wir bieten Ihnen die Website-Version der Roten Mappe in zwei Versionen an:

Zur Online-Nutzung und zum Downloaden (Anleitung) auf Ihren Rechner. Dort können Sie die Rote Mappe ohne Internetverbindung lesen. 

Wir weisen daraufhin, dass es sich bei den aufgeführten Punktwerten der außerbayerischen kassenzahnärztlichen Vereinigungen eventuell nur um vorläufige Punktwerte handelt.

Mit der Download-Variante speichern Sie die Datei auf Ihrem Rechner, brauchen also nach dem Downloaden keine Internet-Verbindung mehr herstellen.

Download, Extraktion und Installation - ganz einfach

Die Download-Version übertragen Sie per Mausklick auf Ihren eigenen Rechner. Die chm-Dateien der Roten Mappe sind für Windows geeignet. Bitte speichern und installieren Sie die Rote Mappe unbedingt auf einen lokalen Datenträger. Die Rote Mappe funktioniert nicht auf einem Netzlaufwerk oder einem externen Datenträger (Beispiel: USB-Stick). 

Für die meisten Anwender bietet sich zum Speichern das lokale Laufwerk mit dem Buchstaben C an. Legen Sie erst einen neuen Ordner auf dem lokalen Datenträger an. Am besten speichern Sie alle übertragenen Dateien immer im gleichen Verzeichnis (z.B. "C:\Download\rote_mappe").
Speichern Sie dort z.B. die Datei roma_01062013.zip 

Entpacken* Sie die gespeicherte Datei "roma_01062013.zip" durch einen Doppelklick oder einen Klick auf den Button "Alle Dateien extrahieren" (Siehe oberes Bild, bitte vergrößern Sie es mit einem Mausklick .)

Starten Sie dann die "Rote Abrechnungsmappe" durch einen Doppelklick auf die Datei "start.exe".

Achtung: vereinzelt erhalten Nutzer beim Ausführen die Fehlermeldung "Die Navigation zu der Webseite wurde abgebrochen". Bitte klicken Sie in diesem Fall mit der rechten Maustaste auf alle Dateien mit der Dateiendung .chm -  und zwar nacheinander Datei für Datei - wählen Sie "Eigenschaften" und danach unter dem untersten Punkt "Sicherheit" rechts das Feld "Zulassen". (Siehe oberes Bild, bitte vergrößern Sie es mit einem Mausklick .)

* Sollten Sie keine Software zum Entpacken der ZIP-Dateien auf Ihrem Rechner finden, können Sie dafür kostenlose Programme laden: zum Beispiel   7-Zip

 zurück