Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns

Fallstraße 34, 81369 München
Telefon: 089 72401-0
Kontakte

Die KZVB repräsentiert als Körperschaft des öffentlichen Rechts die Selbstverwaltung der bayerischen Vertragszahnärzte.


Handys sollen die eGK ersetzen

Rund eine Milliarde Euro hat die Entwicklung der elektronischen Gesundheitskarte bisher gekostet. Doch mehr als Modellprojekte sind dabei noch nicht herausgekommen. Spahn nennt das "völlig inakzeptabel".
weiter zu Spiegel.de

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) sucht als Alternative zur elektronischen Gesundheitskarte nach einer einfachen Lösung für mobile Kommunikationsmittel, wie etwa Handys. Die Karte sei nicht die attraktivste Lösung für Patienten, um Zugang zu ihren Gesundheitsdaten zu bekommen, sagte der CDU-Politiker der „Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung“ (FAS).
weiter zu deutsche-apotheker-zeitung.de

Planungssicherheit statt Puffertage

Vertreterversammlung beschließt neuen Honorarverteilungsmaßstab

Nach rund zwei Jahrzehnten wird die Honorarverteilung im Bereich KCH für die bayerischen Vertragszahnärzte neu geregelt. Die Vertreterversammlung (VV) der KZVB beschloss am 28. April eine Neufassung der Verteilungsregeln gemäß § 85 SGB V (HVM). Die leidigen Puffertage gehören damit der Vergangenheit an.
weiter zum Bericht über die VV vom 28. April

Datenschutz-Grundverordnung

In einem gemeinsamen Rundschreiben geben die zahnärztlichen Körperschaften in Bayern Hinweise zur Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), die ab 25. Mai 2018 auch in Zahnarztpraxen gilt.
Rundschreiben der BLZK und KZVB

Der Datenschutz- und Datensicherheitsleitfaden für die Zahnarztpraxis-EDV, den Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung und Bundeszahnärztekammer gemeinsam veröffentlichen, wurde in aktualisierter Form online gestellt (Stand April 2018).

Das Landesamt für Datenschutz hat wesentliche Anforderungen exemplarisch zusammengestellt. Darunter ist auch ein Muster (für einen vereinfachten Regelfall) in der Arztpraxis:
Muster 5: Arztpraxis – Verzeichnis von Verarbeitungstätigkeiten

Informationen zur Datenschutz-Grundverordnung hat auch die Kassenärztliche Bundesvereinigung zusammengestellt:
Infos der KBV zur Datenschutz-Grundverordnung

Dialogtag in Gersthofen

Der Online-Rollout der elektronischen Gesundheitskarte sorgt für Informationsbedarf. Weitere Themen sind die Heilmittelverordnung und die neue digitale Abrechnungsmappe.
Sie können sich für den Termin am 27. Juni in Gersthofen anmelden - bitte beachten Sie, dass der Termin von 15 auf 14 Uhr vorverlegt wurde:
kzvb.de/dialogtage

Online-Rollout: Zweites stationäres Kartenterminal zugelassen

Neben dem bereits Ende 2017 zugelassenen stationären E-Health-Kartenterminal „Ingenico ORGA 6141 online“ gibt es nun mit der „Cherry eGK Tastatur“ ein zweites E-Health-Kartenterminal auf dem Markt.
Bei den weiteren Komponenten wie Konnektor, VPN-Zugangsdienst und elektronischen Praxisausweis gibt es weiterhin nur einen zugelassenen Anbieter, alternative Produkte sind noch im Zulassungsverfahren. 

Wichtige Informationen - insbesondere den Dialogtag-Vortrag von Matthias Benkert - zum Thema Online Rollout finden Sie hier: kzvb.de/online-rollout

Gemeinsame Stellen- und Praxisbörse

Seit Jahresende 2017 betreiben die BLZK und die KZVB ihre Stellen- und Praxisbörse gemeinsam.
Sie können Ihr Inserat unter folgenden Links kostenfrei aufgeben:
https://jobs.blzk.de     https://praxisboerse.blzk.de

Hier finden Sie den zahnärztlichen Notdienst in Bayern:
notdienst-zahn.de

So erstellen Sie eine Liste der diensthabenden Notdienstpraxen
weiter

Im internen Bereich: das Rundschreiben vom
28.03.2018

Das BEKV für das
2. Quartal 2018 steht im Downloadbereich für Sie bereit Zum BEKV

Infos zum Online-Rollout für die elektronische Gesundheitskarte
kzvb.de/online-rollout

Infos zur Abrechnung, Aufklärungsbögen, FAQs: kzvb.de/asyl

Aktuelle Liste der zum KFO-Pauschalvertrag angemeldeten BKKen 
 
Sonderverträge

Link zu Facebook

Ausgabe 8
9. Mai 2018

Das Bayerische Zahnärzteblatt
Mai 2018:
auf bzb-online.de