Qualitätssicherung. Qualitätsanforderungen erfüllen.

Und damit Vertrauen erzeugen.

Was ist Qualitätssicherung?

Die Begriffe Qualitätssicherung (QS) und -management werden teilweise synonym verwendet.
QS ist darauf gerichtet, Vertrauen zu erzeugen, dass Qualitätsanforderungen erfüllt werden. Dazu werden Maßnahmen zur Sicherstellung ergriffen.

Es gibt grundsätzlich interne und externe QS-Maßnahmen:

  • interne beruhen in der Regel auf Freiwilligkeit, z.B. Selbstkontrolle, Qualitätszirkel
  • externe beruhen in der Regel auf gesetzgeberischen Maßnahmen, z.B. Behandlungs-Richtlinien (RiLi)

Qualitätsprüfungen

Grundsätze für Qualitätsprüfungen

Sektorenspezifische QS - § 135 b Abs. 2

Die Qualität zahnärztlicher Leistungen wird zukünftig nach einem bundeseinheitlich geregelten Verfahren geprüft. Der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) hat eine Richtlinie beschlossen, in der die Grundsätze und Zuständigkeiten für Auswahl, Umfang und Verfahren der Qualitätsprüfungen mittels Stichproben geregelt werden. Ziel ist es, vergleichbare Ergebnisse zur Qualität der erbrachten zahnärztlichen Leistungen zu erhalten.

Qualitätsprüfungs-Richtlinie (Gemeinsamer Bundesausschuss)
Qualitätsbeurteilungsrichtlinie, 18.4.2019

Merkblatt zur Pseudonymisierung der Versichertendaten in der Zahnarztpraxis


Die KZVB und BLZK bieten den bayerischen Zahnärzten umfangreiche Hilfestellungen an.
Seit 1. Juni 2019 stehen Musterdokumentationen – auch zu Cp/P-Leistungen – im QM online der BLZK zur Verfügung.
Wir empfehlen dringend, sich an diesen Mustern zu orientieren.

Weitere Informationen zu diesem Thema: BZB 6/2019.
Wir werden Sie über die weitere Entwicklung zeitnah informieren.

Ergänzend hierzu gibt es von der KZBV eine Qualitätsförderungsrichtlinie.

Einrichtungs- und sektorenübergreifend

§ 136 Abs. 1 Nr. 1, 1. Halbsatz

Einrichtungsübergreifende QS

Sektorenübergreifende QS „sQS" 
Artikel zur Gründung der LAG Bayern im BZB 11/2017

Datengestützte einrichtungsübergreifende QS

Am 19.04.2010 hat der Gemeinsame Bundesausschuss die "Richtlinie über die einrichtungs- und sektorenübergreifenden Maßnahmen der Qualitätssicherung" gemäß § 92 Abs. 1 Satz 2 Nr. 13 i.V.m. § 137 Abs. 1 Nr. 1 SGB V beschlossen. Derzeit ist noch völlig offen, ob und wie die konkrete Umsetzung der Richtlinie für den vertragszahnärztlichen Bereich erfolgen soll, da "sektorenübergreifende" Behandlungen (also zwischen ambulanter und stationärer Behandlung) im zahnärztlichen Bereich so gut wie nicht vorkommen.)

Am 20.05.2010 wurde vom Gemeinsamen Bundesausschuss eine Änderung der Richtlinie zur einrichtungs- und sektorenübergreifenden Qualitätssicherung - Anlage Datenfluss beschlossen.