Startzahlung. Unsere Starthilfe für Sie.

Als Service bietet die Kassenzahnärztliche Vereinigung Bayerns allen neu zugelassenen Abrechnungsberechtigten eine Startzahlung.

Die Startzahlung hilft neu niedergelassenen Zahnärzten und Kieferorthopäden die Zeit bis zur Anweisung der ersten Teilzahlung zu überbrücken. Hierbei sind im ersten Quartal der Niederlassung höchstens zwei Startzahlungen möglich.

Voraussetzung für die Gewährung einer Startzahlung bei konservierend/chirurgisch abrechnenden Praxen ist die fristgerechte KCH-Online-Einreichung der monatlichen HVM-Meldungen.

Voraussetzung für die Gewährung einer Startzahlung bei kieferorthopädisch abrechnenden Praxen ist eine fristgerechte monatliche Info-Meldung mit folgenden Angaben erforderlich:


Diese Info-Meldung schicken Sie bitte an:
dec.hotline@kzvb.de


Die Meldungen sind bis zum 2. des Folgemonats einzureichen. Die Höhe der Startzahlung beträgt 60 % aus dem Umsatz des gemeldeten Monats. Die Startzahlungen werden mit der ersten Quartalsabrechnung verrechnet.

Bei Erfüllung der vorgenannten Voraussetzungen wird die Startzahlung automatisch gewährt und zum entsprechenden Überweisungstermin ausbezahlt.

Wirkweise der Startzahlung

NiederlassungKCH-HVM bzw. KFO Info MeldungErste StartzahlungZweite StartzahlungAbrechnung EingangRestzahlung

a) Januar 2020

02.02.2020

24.02.2020

 

06.04.2020 (Q.1.2020)

25.06.2020

 02.03.2020 

25.03.2020

06.04.2020 (Q.1.2020)

 

b) Februar 2020

02.03.2020

25.03.2020

 

06.04.2020 (Q.1.2020)

25.06.2020

 

Die erste Teilzahlung wird nach Eingang der ersten Quartalsabrechnung berechnet und erfolgt jeweils zum 25. des Monats.

Sobald Sie sich mit Ihrer ABE-Nummer registriert haben, können Sie weitere Informationen zur Teilzahlung im internen Bereich abrufen.

Fragen zur Start– oder Teilzahlung?

Karin Amberg
Leiterin Fachbereich Zentrale Aufgaben Teil-/Startzahlung/BEKV

089/72401-360
089/72401-260
Teilzahlung@kzvb.de