SMC-B. Elektronischer Praxisausweis.

Alles Infos rund um die SMC-B und Login zum Antragsformular.

Die SMC-B (Security Module Card), auch elektronischer Praxisausweis genannt, ist für die Online-Anbindung der elektronischen Gesundheitskarte erforderlich. Sie dient zur Authentisierung der Praxis gegenüber der Telematik-Infrastruktur und der elektronischen Gesundheitskarte (eGK). 

Wo bekomme ich den Praxisausweis (SMC-B)?

Die bayerischen Praxen beantragen die SMC-B  im internen Bereich. Die Antragstellung und der Vertragsschluss müssen vom Zahnarzt über den persönlichen Zahnarzt-Login erfolgen. Personalzugänge haben keinen Zugriff darauf. Sie werden nach den gewünschten Bestätigungen auf www.kzvb.de auf die Website des Kartenherstellers weitergeleitet. Dort schließen Sie Ihren Bestellvorgang ab. Häufige Fragen rund um den Bestellvorgang und die anfallenden Kosten beantworten wir unten.

Antworten auf häufige Fragen zur SMC-B

Wie lange dauert es bis der Praxisausweis / SMC-B zugeschickt wird?

Die KZVB empfiehlt Ihnen, den Praxisausweis etwa vier Wochen vor dem mit Ihrem Techniker vereinbarten Installationstermin zu beantragen.

Wie unterscheiden sich die Anbieter des Praxisausweises?

Die Praxisausweise unterscheiden sich in der Laufzeit bzw. ob Sie einen einmaligen Betrag bezahlen oder regelmäßige Teilzahlungen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der BundesKZV und in den Informationen der Anbieter:

Es ist zu beachten, dass Sie die Refinanzierung für den Praxisausweis einmalig für fünf Jahre bekommen.

Was ist nach Ablauf der fünf Jahre?

Dies können wir zum jetzigen Zeitpunkt nicht seriös beantworten. Wir gehen aber davon aus, dass im Anschluss eine weitere Refinanzierung der Kosten für den Praxisausweis erfolgen wird.

Kann ich bei Übergabe der Praxis den Praxisausweis / SMC-B an den Nachfolger übertragen?

Eine Übertragung des Praxisausweises an den Nachfolger ist nicht möglich, da dieser auf den Praxisinhaber personalisiert ausgestellt ist. Der Praxisausweis wird nach Zulassungsende gesperrt.

Wie viele Praxisausweise benötige ich bei einer Berufsausübungsgemeinschaft?

In der Regel wird für eine Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) pro Standort ein Praxisausweis benötigt. Die BAG-Mitglieder sollten sich hierbei abstimmen, für welches BAG-Mitglied der Praxisausweis bestellt wird. Zukünftige Austritte aus der Berufsausübungsgemeinschaft sollten dabei beachtet werden (bspw. wegen Rente).

Wie kann ich meine SMC-B freischalten?

Dies ist von Hersteller zu Hersteller unterschiedlich. Bitte wenden Sie sich an den von Ihnen gewählten Kartenhersteller. Die KZVB kann hier leider nicht helfen.

Wie hoch ist die Refinanzierung für den Praxisausweis?

Die Finanzierung des elektronischen Praxisausweises (SMC-B) erfolgt zunächst über eine Einmalzahlung in Höhe von 450 Euro, die sich ab der Erstinbetriebnahme alle fünf Jahre wiederholen wird.

Wie beantrage ich die Refinanzierung des Praxisausweises?

Die Refinanzierung erfolgt zusammen mit den Komponenten der Telematik-Infrastruktur im internen Bereich unter Zahnarztpraxis > Servicecenter > Telematik.